Schnelle Info

Unsere Öffnungszeiten

Adressen

Misc

Reiche Ernte nicht nur am Bauernsonntag : Der Bücherherbst 2017 !

Töchter einer neuen Zeit

Carmen Korn: Töchter einer neuen Zeit

Einer neuen - einer friedlichen - Generation auf die Welt helfen, das ist Henny Godhusens Plan, als sie im Frühjahr 1919 die Hebammenausbildung an der Hamburger Frauenklinik Finkenau beginnt. Gerade einmal neunzehn Jahre ist sie alt, doch hinter ihr liegt bereits ein Weltkrieg. Jetzt herrscht endlich Frieden, und Henny verspürt eine große Sehnsucht nach Leben.
Drei Frauen begleiten sie auf ihrem Weg: die rebellische Käthe, Ida, Tochter aus wohlhabendem Hause, und die junge Lehrerin Lina. So verschieden die Frauen sind, so eng ist ihre Freundschaft, auch wenn diese in den kommenden Jahrzehnten oft auf die Probe gestellt werden wird. Das interessiert mich ...

Das Geräusch des Lichts

Katharina Hagena: Das Geräusch des Lichts

Fünf Menschen im Wartezimmer. Wer könnten sie sein? --- Da ist die Botanikerin Daphne Holt, so widerstandsfähig und zart wie das Moos, das sie erforscht. Auf den Spuren einer verschollenen Freundin stößt sie in der kanadischen Wildnis auf ein Geheimnis. Da ist der Musiker in seinem dottergelben Hausboot, der den letzten Willen seiner Frau erfüllt und auf dem zugefrorenen See das Nordlicht erwartet. Der zwölfjährige Richard sucht in jeder Öffnung, jedem Schacht, hinter jedem Gitter einen möglichen Weg zum Planeten Tschu. Auf dem befinden sich nämlich seine Mutter und seine Schwester, weil sie nach ihrem Verschwinden ja irgendwo sein müssen. Und da ist die verwirrte Dame, in deren Kopf sich die weiße Leere schon ganz ausgebreitet hat. Schließlich erfindet die Erzählerin ihre eigene Geschichte, einen Thriller über die Verbrechen einer skrupellosen ölfirma, bei dem sie selbst in Lebensgefahr gerät.Das interessiert mich ...

Hool

Philipp Winkler: Hool

Jeder Mensch hat zwei Familien. Die, in die er hineingeboren wird, und die, für die er sich entscheidet. »Hool« ist die Geschichte von Heiko Kolbe und seinen Blutsbrüdern, den Hooligans. Philipp Winkler erzählt vom großen Herzen eines harten Jungen, von einem, der sich durchboxt, um das zu schützen, was ihm heilig ist: Seine Jungs, die besten Jahre, ihr Vermächtnis. Winkler hat einen Sound, der unter die Haut geht. Mit »Hool« stellt er sich in eine große Literaturtradition: Denen eine Sprache zu geben, die keine haben.
Ach ja : »Hool« steht auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017.Das interessiert mich ...

Hool

John Williams: Augustus

Octavius ist neunzehn, sensibel, wissbegierig, und er will Schriftsteller und Gelehrter werden. Doch als Großneffe und Adoptivsohn Julius Cäsars fällt ihm nach dessen Ermordung ein gewaltiges politisches Erbe zu. Williams schildert das Wirken und Leben dieses außergewöhnlichen Mannes, des späteren Kaiser Augustus, in dramatischen Szenen. Überwiegend fiktive Briefe und Notizen, Erinnerungen und Senatsprotokolle lassen die Person eines Herrschers lebendig werden, dem das Schicksal Macht und Reichtum in vorher ungekanntem Ausmaß zuspielte. Aber er, der sich zum Gott erheben ließ, sieht am Ende dem Tod genauso ungeschützt entgegen, wie jeder andre Mensch - als das »arme Geschöpf, das er nun einmal ist.«Das interessiert mich ...

Tolino Vision 2

Tolino Vision 3HD

  • Beleuchtetes Display
  • Kostenlose Hotspots und tolino Cloud
  • Wörterbuch und übersetzungsfunktion
  • Bis zu 7 Wochen Akku-Laufzeit
  • Optimaler Schutz vor Wasser
  • Entspanntes Blättern mit einer Hand
Das interessiert mich ...